Kauf auf Rechnung – des einen Freud des anderen Leid

Marktreport eCommerce: Wo liegt das globale Geschäft?
05/11/2015
Der vorhersehbare Shopper
17/11/2015

Sicherheit

Kauf auf Rechnung gehört bei den Internet-Käufern zu den beliebtesten Zahlarten. Laut Bevh (Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland e.V ) lag der Anteil beim Distanzkauf im Jahr 2014 bei 32%. Das Kauf auf Rechnung so beliebt ist, liegt an den Vorteilen dieser Zahlungsmethode für den Käufer:

Kein Risiko für den Käufer, denn er zahlt erst, wenn er die Ware erhalten hat.
Der Käufer kann das Zahlungsziel ausreizten und so Zinsvorteile schaffen.
Der Käufer zahlt nur das, was er auch wirklich behält. Retouren werden nicht berücksichtigt.

Anders sieht es auf der Seite der Shop-Betreiber aus. Zwar bietet Kauf auf Rechnung auch Vorteile auf Händlerseite, wie eine niedrigere Abbruchrate und größere Warenkörbe, aber die Nachteile überwiegen:

Zahlungsverzögerung oder Zahlungsausfälle – dadurch höhere Kosten für das Mahnwesen.
Hohes Betrugspotenzial, von Kleinigkeiten wie das Zurücksenden von benutzter Ware, bis hin zu Bestellungen unter falschem Namen.

In den vergangenen fünf Jahren ist der Schaden für Online-Händler um 63% auf jährlich 2,4 Milliarden Euro gestiegen. Jüngstes Beispiel ist der Case des Modehändlers Zalando:

Zwischen Juni 2014 und Juni 2015 gingen bei Zalando 962 Bestellungen aus dem Raum Lebach im Saarland ein und wurden auf Rechnung ausgeliefert. 627 davon wurden nie bezahlt. Zalando bleibt auf 120.000 Euro sitzen.

Aber wie konnte es dazu kommen? Ein erstes Alarmzeichen für Betrug ist, wenn eine hohe Frequenz an Bestellungen in kurzer Zeit an eine Lieferadresse geht.
Außerdem gibt es eine ganze Reihe von Vorsichtsmaßnahmen gegen möglichen Betrug.

Die einfachste Möglichkeit von Betrugsprävention ist es, nur seinen Bestandskunden den Kauf auf Rechnung zu ermöglichen.
Eine weitere ist eine Adressprüfung zu implementieren, hier werden Name und Adresse auf Plausibilität geprüft.

Weitere sind:

Bonitätsprüfung
Einführen von Geld- und/ oder Produktgrenzen
Rechnungskauf über Zahlungsanbieter, die das Risiko für Betreiber übernehmen

Wenn ein Shop-Betreiber darüber nachdenkt, Kauf auf Rechnung anzubieten sollte er über Betrugspräventionen bescheid wissen und nachrechnen, wie viel ihn das jährlich kosten kann.

Mehr dazu lesen Sie hier.

Ihre Deutsche Payment Redaktion