Grandioser Erfolg bei der 47. Adenauer ADAC Deutsche Payment Trophy

Kompromissloser Kundenfokus
09/02/2016
Ist Bares Rares? Ein Vergleich der bevorzugten Zahlungsmethoden zwischen Großbritannien und Deutschland
18/08/2016

DPAG-Vorstand Alexander Herbst holt gemeinsam mit Teamkollege Christian Menzel beim VLN-Lauf 4, der Deutsche Payment Trophy, den Klassensieg.

Die DEUTSCHE PAYMENT A1M AG (DPAG) engagiert sich seit mehreren Jahren aktiv im Motorsport. Neben der Unterstützung des Rennstalls und VLN-Teams von RTR (Race Union Teichmann Racing) präsentierte sich die DPAG in der Vergangenheit mit der Charity-Initiative WORLDPEACE.CC als Sponsor mehrerer Rennen der VLN-Langstreckenmeisterschaft.

Erstmals stand der diesjährige VLN-Lauf Nr. 4, am Samstag, dem 25. Juni 2016, als ‚Deutsche Payment Trophy’ unter der alleinigen Schirmherrschaft der DEUTSCHE PAYMENT A1M AG. Im Rahmen dieses spannenden Renn-Wochenendes lud die DPAG am Freitag vor dem Rennen zu einem offenen Workshop in die Lounge 19 des Fahrerlagers am Nürburgring ein.

Fachleute, Entwickler und Nutzer aus der eCom-Industrie informierten über neueste Trends, künftige Entwicklungen und individuelle Möglichkeiten im Electronic Payment. Auch für die besonderen Anforderungen an Zahlmöglichkeiten im Motorsport (u.a Billing „On-Track“), wurden passende Lösungen vorgestellt.

Spannende Dialoge zwischen Experten und Anwendern führten zu einer gelungenen Veranstaltung deren Abschluss eine rasante Taxifahrt im Original-Rennauto durch die „Grüne Hölle“ krönte.

Direkt im Anschluss an den Workshop ging es für zwei auserwählte Gewinner auf die legendäre Nordschleife. Dabei saß DPAG-Vorstand, Alexander Herbst (Fahrername: Alex Autumn), höchstpersönlich als Pilot hinter dem Steuer.

Vor sieben Jahren entdeckte Herbst seine Passion für den Motorsport und geht dieser seitdem nebenberuflich nach. Zunächst startete er im Rallye-Sport in Deutschland und Südafrika. Von insgesamt fünf Rennen fuhr er zwei Mal den Klassensieg ein. Im Jahr 2011 ging Autumn erstmals bei der RCN Rundstrecken- Challenge am Nürburgring an den Start. Daraufhin folgte die Teilnahme anzahlreichen VLN-Läufen und dem ADAC Zurich 24h-Rennen. In seinen insgesamt 17 VLN-Rennen stand Alexander Herbst dabei bereits fünf Mal als Drittplatzierter und ein Mal als Sieger auf dem Podium. Fünf Mal platzierte er sich mit seinem Team RTR unter den Top 10 und vier Mal unter den Top 5 in seiner Klasse.

Der vergangene VLN-Lauf, die Deutsche Payment Trophy, war dabei ein ganz besonderes Rennen für den leidenschaftlichen Teilzeitrennfahrer. Alex Autumn fuhr gemeinsam mit seinem Teamkollegen Christian Menzel nicht nur den Klassensieg in der H4 ein, sondern erreichte auch einen hervorragenden 7. Gesamtplatz.

„Das war das härteste, anstrengendste und beste Rennen ever. Was wir mit unserem Team in den letzten Jahren auf die Beine gestellt haben, alle Achtung, schließlich wird man ja nicht einfach so Klassensieger.“ so Autumn zu dem großartigen Erfolg.

Das Gewinner-Duo Autumn-Menzel wird auch beim nächsten VLN-Lauf am 16.07.2016 wieder gemeinsam starten. Vom 2.-4. September 2016 steht für Alex bereits das nächste 24h-Rennen in Barcelona an, bei dem er zusammen mit dem Carrera Cup-Fahrer Luca Rettenbacher um den Sieg kämpfen wird.